Home / Nachrichten / Skandal im Walperloh
Skandal im Walperloh

Skandal im Walperloh

Insolvenz | Mieter sollen neue Bleibe suchen

Schmalkalden – Gestern Nachmittag erfuhr die Redaktion davon, dass sich im Schmalkalder Stadtteil Walperloh ein Wohnungsskandal anbahnt. Die Mieter der Eingänge Allendestraße 31 bis 41 und 77 bis 83 haben von ihrem Vermieter ein Schreiben erhalten, indem er ihnen mitteilt, Insolvenz angemeldet zu haben.

Der Vermieter ist die Baukontor in Charlottenburg Grundstücksgesellschaft mbh, Objekt Schmalkaldener Wohnbauten KG, in Berlin. Als Grund wird angegeben, dass die Firma zukünftg ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber Energielieferanten und Wasserbetrieben nicht mehr nachkommen könne. Geschäftsführer Ingbert Schnapp empfiehlt seinen Mietern, sich „umgehend neue Bleiben, Unterkünfte oder Wohnungen zu suchen, weil der Winter sonst im Kalten verbracht werden muss“. Zudem sollen die Mieter Kontakt mit dem Sozialamt aufnehmen. Der Hausmeister erfuhr von der prekären Situation am Freitag, 13. November, von der Hausverwalterin.

Quelle: Freies Wort / Südthüringer Zeitung vom 18.11.2009

Ergänzung der Redaktion: Doch mehrere Blöcke betroffen ?

Wie uns aus sicherer Quelle bestätigt wurde, werden wohl weitere Wohnblöcke in diesen Insolvenzsog hineingezogen werden. Die im Artikel angesprochenen Wohnblocks werden also nur die Spitze des Eisberges sein. Sie Folgen dagegen sind jetzt schon sichtbar:

Mieten sind in und um Schmalkalden sind um das Dreifache gestiegen. Verfügbarer Wohnraum wird vom Markt genommen, um nicht an vermeindlich zahlungsunwillige Bürger mit Migrationshintergrund vermieten zu müssen.

Einzige Chance und bis dato einziger Anlaufpunkt für die betroffenen Bürger dürfte derzeit das Schmalkalder Rathaus sein. Ob man dort allerdings ein Lösung für dieses Problem finden wird bleibt fraglich.

Bürgermeister Kaminski hat nun ein weiteres Problem, dem er sich widmen muss. Er muss sich nicht nur in einem Vier-Augen-Gespräch gegenüber dem Landwirtschaftsministerium wegen Ungereimtheiten bei der Bewerbung um die Landesgartenschau rechtfertigen, sondern muss sich nun auch noch aktiv um eine rasche Lösung des Umsiedlungsproblems für die Mieter aus den von der Insolvenz betroffenen Wohnblocks im Walperloh bemühen. Auf dem privaten Wohnungsmarkt sieht es zumindest nach dem Bekanntwerden des Skandals nicht gerade rosig aus, denn viele Vermieter zogen heute schnell ihre Angebote vom Markt. Und ein Ende ist nicht absehbar. Nach Informationen die mir vorliegen, werden weitere Wohnungsgesellschaften im Neubaugebiet folgen. Es bleibt nur zu hoffen, dass nicht etliche Bewohner des Schmalkalder Neubaugebietes kein Weihnachtsfest in den eigenen vier Wänden feiern können.

Bürgermeister Thomas Kaminski Insolvenz Mieter Skandal Walperloh Wohnblocks

About Jan Schrenke

Jan Schrenke, Schmalkalder mit Leib und Seele, denn es nach dem Herumreisen in der Weltgeschichte wieder in seine Heimat nach Schmalkalden zog. Da sich aber einige Dinge in Schmalkalden anscheinend nur durch Beharrlichkeit ändern lassen, soll dieses Blog für genug Schubser sorgen, um in Schmalkalden etwas zu bewegen!

3 comments

  1. Sind die Wohnungen im Walperloh denn nun schon „kalt“.
    Was hat Bürgermeister Kaminisk erreichen können?

  2. Very interesting and amusing subject. I read with great pleasure.

  3. Heike Karimzadeh

    Was nicht viele wissen,in den Endachzigern waren in der Allendestrasse Internate der paedagogischen Fachschule fuer Kindergaertnerinnen,eben in solchen Blocks,in denen ich selbst 87/88 waehrend meines Studiums wohnte.Damals haette niemals an soetwas gedacht-tragisch die Geschichte ums Walperloh.Mir hat es da gefallen-fuer 10 Ostmark studentische Wohnkosten-heute nicht mehr denkbar.Resonanzen bitte auch direkt an meine mail-Adresse.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Scroll To Top